Laserschneiden CNC Fräsen Gravieren Digitaldruck Siebdruck Lackieren
Sie sind hier: Startseite Leistungen Gravieren

Gravuren mit CNC Laser, CNC Fräse oder Gravurlaser

Gravuren auf Holz und Acrylglas

Wir bieten Ihnen einige verschiedene Verfahren der Gravur an. Die schnellste und kostengünstigste ist die Gravur mit unserem Gravurlaser bis zu einer Fläche von max. 160 x 160 mm. XXL Gravuren realisieren wir mit unseren CNC gesteuerten Laseranlagen bis zu einer Fläche von 1300 x 3000 mm. Als letzte Variante bieten wir noch Gravuren mittels einer CNC Fräse auf maximal 1500 x 2500 mm an.

Schnelle Navigation (Quicklinks)

Was möchten Sie gravieren lassen?

Holz oder Acrylglas

Bilder zu Gravuren

1. Fakten / Leistungen

Wir gravieren schon seit über 20 Jahren Holz und Acrylglas für unterschiedlichste Anwendungen. Von kleinen Serien bis hin zu hohen Auflagen können wir mit unserer Technik und den Kapazitäten realisieren. Nachfolgend finden Sie Informationen über das Gravieren auf Holz und Acrylglas. Wir gravieren keine Metalle.

1.1 Gravuren auf Holz und Acrylglas

Holzgravur

Das Verfahren der Gravur in Holz haben wir über die Jahre perfektioniert. Wir klären den Unterschied zwischen den einzelnen Holzsorten und warum eine Gravur mal hell und mal dunkel wird. Lesen Sie mehr über die einzelnen Gravurverfahren und die Besonderheiten beim Gravieren von Holz.

Mehr über die Holzgravur

Acrylglasgravur

Um das beste Ergebnis bei Gravuren auf Acrylglas und im speziellen auf Plexiglas® erreichen zu können, ist es wichtig die Unterschiede zwischen Acrylglas GS und Acrylglas XT zu kennen. Wir zeigen Ihnen wie eine Gravur auf XT aussieht und warum Plexiglas® GS oft das bessere Ausgangsmaterial ist.

Mehr über die Acrylglasgravur

Top

1.2 Lasergravur

Die Lasergravur oder Laserbeschriftung ist ein Eingriff auf die Oberfläche mit Hilfe des intensiven Laserstrahls. Der Laserstrahl selbst ist kalt und unsichtbar. Erst wenn er mit der Oberfläche des Werkstoffes in Berührung kommt, wird die Energie in Wärme umgewandelt und verändert dabei die Farbe der Oberfläche. Dies wird auch als kontaktfreie Bearbeitung bezeichnet. Je nach Werkstoff und Vorgabe des Kunden werden die Laserstrahleigenschaften verändert, um bestmögliche Qualität zu erzeugen. Dabei kann die Frequenz, Geschwindigkeit, Intensität, Pulsdauer, Wobbeleingabe und der Focus verändert werden.

Gravurlaser vs. Laseranlage

Unser spezieller CO2 Gravurlaser, der für das Gravieren von Holz und Kunststoff ausgelegt ist hat den Vorteil, dass er zwei rotierende Spiegel hat, die den Laserstrahl in Hochgeschwindigkeit auf der Werkstoffoberfläche verteilen. Für eine Serienfertigung gibt es nichts Besseres. Damit lässt sich viel Zeit und Geld sparen. Um die Gravurfeinheit zu bestimmen, können drei diverse Linsen eingebaut werden.

Der Nachteil dieses Lasergravierverfahrens ist die auf 160 x 160 mm begrenzte Gravurfläche, weshalb wir ein Gravurverfahren für die großformatige XXL Gravur entwickelt haben. Wir benutzen unsere Laserschneidanlage als großflächige Gravuranlage und können dadurch auf einer Fläche von 3000 x 1300 mm Holz und Acrylglas gravieren.

Top

1.3 Fräsgravur

Fräsgravuren sind besonders in Verbindung mit Acrylglas und Lichteffekten sehr sinnvoll. Die Acrylglasgravur wird matter als die Lasergravur und leuchtet etwas heller, wenn man das Acrylglas von der Seite mit einigen LEDs belichtet. Aber auch die Gravurtiefe ist ein weiterer Vorteil der CNC Fräsgravur. Ein besonderer Effekt kommt zur geltung, wenn nicht das Motiv sondern die umliegende Fläche abgefräst werden, damit das Motiv stehen bleibt und sich so vom Hintergrund abhebt.

Ein Nachteil ist der höhere Zeitaufwand, da Lasergravuren um einiges schneller gehen. Auch kann es bei manchen Materialien zu Fransen am Motivrand kommen, so wie es beim Fräsen üblich ist.

Top

1.4 Kosten einer Gravur

Die Kosten variieren je nach Stückzahl und Materialart. Es ist immer Vorteilhaft eine größere Stückzahl zu bestellen, da die Fixkosten bei Einzelstücken und Prototypen sehr ins Gewicht fallen. Bei jedem Auftrag fallen Rüstkosen und für das Gravurprogramm einmalige Programmerstellungskosten an. Bei einer Serie verteilen sich diese Kosten auf die Menge, wodurch wir Ihnen einen besseren Stückpreis anbieten können.

Jetzt Anfragen unter info@firstlaser.de oder über unser Kontaktformular

Top

2. Wissenswertes zu Gravuren

2.1 Was ist eine Gravur

Eine Gravur bezeichnet das Abtragen einer dünnen Schicht der Oberfläche verschiedenster Materialien. Auf der bearbeiteten Oberfläche entsteht ein visueller Effekt, der in der Fertigungsindustrie meist zum veredeln und individualisieren von Proddukten zum Einsatz kommt. Es gibt viele unterschiedliche Gravurverfahren, von denen wir das großformartige CNC Gravieren mit dem Laser, die CNC Fräsgravur und einem spezeillen Gravurlaser anbieten.

Top

2.2 Was ist beim Gravieren zu beachten

Bevor graviert werden kann, muss ein CAD Programm erstellet werden. Darin ist unser Team kompetent wie kein anderes. Die zu gravierenden Flächen bekommen eine Schraffureinstellung. Die Linien müssen einen bestimmten Abstand und Winkel zueinander haben. Die Linien können parallel (Parallelschraffur) oder gekreuzt (Kreuzschraffur) zueinander verlaufen. Um Lasergravuren auf organischen Werkstoffen zu erstellen, braucht man einen CO2 Laser. Diese haben eine Wellenlänge von 10,6 µm und eignen sich daher am besten zum Gravieren.

Top